Wir sind ZEN

Das Zentrum für Erneuerbare Energien und Nachhaltigkeit (kurz: ZEN) hat sich zum Leitbild gesetzt, durch unabhängigen und neutralen Einsatz zum Klimaschutz beizutragen. Dadurch soll die regionale Energieversorgung zukunftssicher und ressourcenschonender gestaltet werden.

Als eine wichtige Maßnahme sind dabei die Energieeinsparung und deren Effizienz bei gleichgerechter Energieanwendung und der vorrangigen Nutzung erneuerbarer Energien zu sehen. Daraus leitet sich auch das Motto des Vereins ab: weniger (verbrauchen), besser (nutzen) und anders (erzeugen).

Die Geschäftsstelle, welche im Oktober 2008 eröffnet wurde, ist dabei Anlaufstelle für alle politischen und gesellschaftlichen Schichten des Landkreises Amberg-Sulzbach. Aufgabenbereiche der Geschäftsstelle sind dabei u.a. die Information und Beratung, die Vernetzung von Akteuren, die Förderung des Erfahrungsaustausches, Planung und Durchführung von Informationsveranstaltungen, Öffentlichkeitsarbeit, etc. Zusätzlich bietet das ZEN durch die breite Vernetzung mit regionalen Experten in allen LK-Kommunen Projekte wie z.B. Energie-Erstberatungen für die LK-Bürger an, die dank der Förderung durch den Landkreis Amberg-Sulzbach kostenlos durchgeführt werden können. Weitere Projekte sind z.B. der Stromspar-/Energiespar-Check, die Grüne Hausnummer, Thermografie-Aktionen, Reparatur Cafés, Energietagen an Schulen, Herausgabe und Verbreitung von Informationsbroschüren u.v.m. 

Von der Tätigkeit des ZEN, das seit Februar 2015 durch die Anstellung einer Klimaschutzkoordinatorin durch den Landkreis, fachlich aufgewertet wurde, profitieren zum einen die Wirtschaft (durch regionale Wertschöpfung), das Handwerk (durch Schaffung neuer Arbeitsplätze), die Verbraucher (durch Senkung der Energiekosten) und die Umwelt (durch eine nachhaltige Schadstoffentlastung).

Projekte

Das Zentrum für erneuerbare Energien und Nachhaltigkeit initiiert stets Projekte, um den Umwelt- und Klimaschutz sowie die Nachhaltigkeit im Landkreis Amberg-Sulzbach voranzubringen.

Eine Beschreibung der derzeit laufenden Projekte sehen Sie auf den Folgeseiten.

Aktuelles

Veröffentlicht am

Veröffentlicht am

Veröffentlicht am

Veröffentlicht am

  Februar 2019 März 2019 >
Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
 
 
 
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
 
 
 
Mittwoch, 27.03.2019
Freitag, 29.03.2019
Mittwoch, 03.04.2019

Steigende Strompreise? Wie man kostengünstig und umweltfreundlich selber Strom und Wärme vom Hausdach erzeugen kann. Leitung: Lorenz Hirsch

Weitere Infos unter www.solarverein-amberg.de.

Mittwoch, 10.04.2019
Samstag, 11.05.2019

Der Nachmittagskurs richtet sich ausschließlich an Privatpersonen, die bisher nicht unternehmerisch tätig waren, und die erstmals eine kleine PV-Anlage unter 10 kWp Leistung auf ihrem Hausdach installiert haben oder eine solche planen. An Hand eines konkreten Beispiels wird die „Hilfe zu PV-Anlagen“ des bayerischen Landesamts für Steuern erläutert, so dass man in der Lage ist, entsprechende Steuererklärungen selber anfertigen zu können. Zudem gibt es Hilfestellung bei der Frage, ob und wie man die Mehrwertsteuer der PV-Anlage vom Finanzamt erstattet bekommt. Eine individuelle Steuerberatung ist ausgeschlossen. Teilnehmerzahl begrenzt auf 10! Anmeldung: VHS Amberg

Kursleiter: Hans-Jürgen Frey, 1. Vorsitzender des Solarenergie-Förderverein. Anmeldung unbedingt erforderlich bei der VHS Amberg Tel. 09621-10238.

Weitere Informationen unter www.solarverein-amberg.de

Montag, 13.05.2019

13. – 17. MAI 2019

Häufig wird Klimaschutz mit der Energiewende gleichgesetzt und daher auf vorwiegend technische Aspekte reduziert. Doch ganzheitlicher Klimaschutz erfordert neben effizienten sowie möglichst auf regenerativen Energien basierenden Erzeugungsanlagen und Fortbewegungsmitteln auch einen suffizienten, das heißt genügsamen, Lebensstil. Dazu zählt das Teilen und Tauschen von Konsumgütern, die Vermeidung von Abfall und Lebensmittelverschwendung sowie eine klimafreundliche Ernährung.

Wir das Zentrum für erneuerbare Energien und Nachhaltigkeit veranstaltet gemeinsam mit dem Klimaschutzmanagement des Landkreises Amberg-Sulzbach zum zweiten Mal die Klimaschutzwoche (13. – 17. Mai 2019). Ziele sind Natur- und Umweltsensibilisierung zu erzeugen, den Spaß am Mitmachen und Ausprobieren zu nutzen, Ernährung in allen Facetten zu beleuchten, Gesundheits – und Ökologieaspekte in der Produktion aufzeigen und lokale Akteure und Interessengruppen bekannt zu machen.

Lassen Sie uns gemeinsam die Bevölkerung inspirieren, motivieren umzudenken, neu und vor allem richtig zu handeln!

Melden Sie sich unter zen@zen-ensdorf.de oder 09624 90 36 46 wenn auch Sie bei der Klimaschutzwoche 2019 mitwirken wollen.

Mittwoch, 15.05.2019

Steigende Strompreise? Wie man kostengünstig und umweltfreundlich selber Strom erzeugen kann. Leitung: Hans-Jürgen Frey. Veranstalter: Solarenergie-Förderverein Amberg/Amberg-Sulzbach. Weitere Infos unter www.solarverein-amberg.de.

Dienstag, 21.05.2019
Donnerstag, 23.05.2019

Für alle, die sich erst einmal grundsätzlich über umweltfreundliche Stromerzeugung informieren möchten. Ein unabhängiger Solarfachberater zeigt firmenneutral auf, wie es technisch und finanziell vorteilhaft gelingt: Voraussetzungen, Aufbau und Funktion einer Photovoltaikanlage, Kosten, Ertrag und Vergütung nach EEG, Eigenstromnutzung. Referent: Lorenz Hirsch, Solarenergie-Förderverein, Eintritt: freiwilliger Unkostenbeitrag. Weitere Infos unter www.solarverein-amberg.de.

Veröffentlicht am

Veröffentlicht am

Veröffentlicht am

Kontakt

Zentrum für erneuerbare Energien und Nachhaltigkeit e. V.
Hauptstraße 5
92266 Ensdorf

Telefon: (+49) 09624 | 90 36 46
Telefax: (+49) 09624 | 90 36 47
Email: zen@zen-ensdorf.de

 

Kontaktformular

Datenschutz*

Mit dem Absenden des Kontaktformulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Ihre Daten zur Bearbeitung Ihrer Kontaktaufnahme verwenden. (Weitere Informationen und die Widerrufshinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung).