Wir sind ZEN

Das Zentrum für Erneuerbare Energien und Nachhaltigkeit (kurz: ZEN) hat sich zum Leitbild gesetzt, durch unabhängigen und neutralen Einsatz zum Klimaschutz beizutragen. Dadurch soll die regionale Energieversorgung zukunftssicher und ressourcenschonender gestaltet werden.

Als eine wichtige Maßnahme sind dabei die Energieeinsparung und deren Effizienz bei gleichgerechter Energieanwendung und der vorrangigen Nutzung erneuerbarer Energien zu sehen. Daraus leitet sich auch das Motto des Vereins ab: weniger (verbrauchen), besser (nutzen) und anders (erzeugen).

Die Geschäftsstelle, welche im Oktober 2008 eröffnet wurde, ist dabei Anlaufstelle für alle politischen und gesellschaftlichen Schichten des Landkreises Amberg-Sulzbach. Aufgabenbereiche der Geschäftsstelle sind dabei u.a. die Information und Beratung, die Vernetzung von Akteuren, die Förderung des Erfahrungsaustausches, Planung und Durchführung von Informationsveranstaltungen, Öffentlichkeitsarbeit, etc. Zusätzlich bietet das ZEN durch die breite Vernetzung mit regionalen Experten in allen LK-Kommunen Projekte wie z.B. Energie-Erstberatungen für die LK-Bürger an, die dank der Förderung durch den Landkreis Amberg-Sulzbach kostenlos durchgeführt werden können. Weitere Projekte sind z.B. der Stromspar-/Energiespar-Check, die Grüne Hausnummer, Thermografie-Aktionen, Reparatur Cafés, Energietagen an Schulen, Herausgabe und Verbreitung von Informationsbroschüren u.v.m. 

Von der Tätigkeit des ZEN, das seit Februar 2015 durch die Anstellung einer Klimaschutzkoordinatorin durch den Landkreis, fachlich aufgewertet wurde, profitieren zum einen die Wirtschaft (durch regionale Wertschöpfung), das Handwerk (durch Schaffung neuer Arbeitsplätze), die Verbraucher (durch Senkung der Energiekosten) und die Umwelt (durch eine nachhaltige Schadstoffentlastung).

Projekte

Das Zentrum für erneuerbare Energien und Nachhaltigkeit initiiert stets Projekte, um den Umwelt- und Klimaschutz sowie die Nachhaltigkeit im Landkreis Amberg-Sulzbach voranzubringen.

Eine Beschreibung der derzeit laufenden Projekte sehen Sie auf den Folgeseiten.

Aktuelles

Veröffentlicht am

Veröffentlicht am

Veröffentlicht am

  November 2018 Dezember 2018 >
Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
 
 
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
 
 
Donnerstag, 24.01.2019

Den Hausmeister zeichnen seine Gebäudekenntnis und Betriebserfahrung im Objekt aus. Meistens sind ihm Schwächen und Mängel der Gebäude bekannt. Durch angepasstes Nutzerverhalten, die Optimierung der Regelungen und eine energiebewusste Bedienung der technischen Anlagen sind z.T. hohe Energieeinsparpotenziale geboten. Mit dieser Schulung wollen wir die Bewusstseinsbildung für Energieverbräuche und –kosten, Verdeutlichung von Einsparpotentialen, Wissensvermittlung bzgl. technischer Möglichkeiten der Verbrauchsreduzierung, Kommunikation mit Gebäudenutzern, zugunsten einer effizienteren Energienutzung verdeutlichen. Die thematischen Schwerpunkte der Hausmeisterschulung sind auf die Tätigkeiten der Hausmeister zugeschnitten.

Wenn auch Sie Interesse an der Schulung haben, melden Sie sich unter zen@zen-ensdorf.de an.

Weitere Infos, die Anmeldung sowie das Programm finden Sie nachfolgend als Download.

Montag, 04.02.2019

Steigende Strompreise? Energiewende? Immer mehr Bürgerinnen und Bürger möchten Energie selber erzeugen und planen die Installation einer Solaranlage auf dem Hausdach. Ist die Photovoltaik und die Eigennutzung von Solarstrom zu empfehlen? Lohnen sich Sonnenkollektoren für heißes Wasser und die Heizung? Fragen rund um die Solarenergie und die erneuerbaren Energien werden in einem Informationsgespräch beantwortet, zu dem der Solarenergie - Förderverein herzlich einlädt!

Leitung: Franz Bleicher

Weitere Infos unter www.solarverein-amberg.de.

Donnerstag, 14.03.2019

Steigende Strompreise? Wie man kostengünstig und umweltfreundlich selber Strom und Wärme vom Hausdach erzeugen kann. Leitung: Jürgen Stauber

Weitere Infos unter www.solarverein-amberg.de.

Freitag, 15.03.2019

Wir leben in einer Wendezeit und in einer Zeitenwende. Eine wirkliche Transformation wird aus ganz konkreten und praktischen Kehrtwendungen in vielen Bereichen bestehen: in der solaren Energieversorgung, im Verkehrswesen, in der globalen Wasserwirtschaft, der Land- und Forstwirtschaft, in der Arbeit der Zukunft - und nicht zuletzt in der weltweiten Verteilung der Macht. Eine gute Zukunft werden wir nur haben, wenn wir endlich aufhören, den Planeten zu ruinieren. Die Zukunft wird denen gehören, die gegen den Wahnsinn der Gegenwart Widerstand leisten. Der Markt ist in ökologischer, ethischer und kultureller Hinsicht blind. Unser Auftrag ist nicht, die Demokratie marktkonform zu machen, sondern den Markt demokratiekonform.

Zu diesen Erkenntnissen kommt der bekannte Journalist, Fernsehmoderator und Buchautor in seinem gleichnamigen Buch, in dem er vor allem aufzeigen will, warum es nötig und wie es möglich ist, unseren Heimatplaneten für die nachfolgenden Generationen lebenswert zu erhalten.

Hinweis: Karten erhältlich in der Geschäftsstelle der KEB, der Buchhandlung Rupprecht, bei allen NT-ticket-VVK-Stellen, über Tel.: 0961/85-550 und online über www.nt-ticket.de.

Veranstalter: KEB mit EBW und VHS AM

Anmeldung: KEB, Tel. 09621/475520 info@keb-amberg-sulzbach.de

Mittwoch, 03.04.2019

Steigende Strompreise? Wie man kostengünstig und umweltfreundlich selber Strom und Wärme vom Hausdach erzeugen kann. Leitung: Lorenz Hirsch

Weitere Infos unter www.solarverein-amberg.de.

Montag, 13.05.2019

13. – 17. MAI 2019

Häufig wird Klimaschutz mit der Energiewende gleichgesetzt und daher auf vorwiegend technische Aspekte reduziert. Doch ganzheitlicher Klimaschutz erfordert neben effizienten sowie möglichst auf regenerativen Energien basierenden Erzeugungsanlagen und Fortbewegungsmitteln auch einen suffizienten, das heißt genügsamen, Lebensstil. Dazu zählt das Teilen und Tauschen von Konsumgütern, die Vermeidung von Abfall und Lebensmittelverschwendung sowie eine klimafreundliche Ernährung.

Wir das Zentrum für erneuerbare Energien und Nachhaltigkeit veranstaltet gemeinsam mit dem Klimaschutzmanagement des Landkreises Amberg-Sulzbach zum zweiten mal die Klimaschutzwoche (13. – 17. Mai 2019). Ziele sind Natur- und Umweltsensibilisierung zu erzeugen, den Spaß am Mitmachen und Ausprobieren zu nutzen, Ernährung in allen Facetten zu beleuchten, Gesundheits – und Ökologieaspekte in der Produktion aufzeigen und lokale Akteure und Interessengruppen bekannt zu machen.

Lassen Sie uns gemeinsam die Bevölkerung inspirieren, motivieren umzudenken, neu und vor allem richtig zu handeln!

Melden Sie sich unter zen@zen-ensdorf.de oder 09624 90 36 46 wenn auch Sie bei der Klimaschutzwoche 2019 mitwirken wollen.

Mittwoch, 15.05.2019

Steigende Strompreise? Wie man kostengünstig und umweltfreundlich selber Strom erzeugen kann. Leitung: Hans-Jürgen Frey. Veranstalter: Solarenergie-Förderverein Amberg/Amberg-Sulzbach. Weitere Infos unter www.solarverein-amberg.de.

Veröffentlicht am

Veröffentlicht am

Kontakt

Zentrum für erneuerbare Energien und Nachhaltigkeit e. V.
Hauptstraße 5
92266 Ensdorf

Telefon: (+49) 09624 | 90 36 46
Telefax: (+49) 09624 | 90 36 47
Email: zen@zen-ensdorf.de

 

Kontaktformular

Datenschutz*

Mit dem Absenden des Kontaktformulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Ihre Daten zur Bearbeitung Ihrer Kontaktaufnahme verwenden. (Weitere Informationen und die Widerrufshinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung).