Wir sind ZEN

Das Zentrum für Erneuerbare Energien und Nachhaltigkeit (kurz: ZEN) hat sich zum Leitbild gesetzt, durch unabhängigen und neutralen Einsatz zum Klimaschutz beizutragen. Dadurch soll die regionale Energieversorgung zukunftssicher und ressourcenschonender gestaltet werden.

Als eine wichtige Maßnahme sind dabei die Energieeinsparung und deren Effizienz bei gleichgerechter Energieanwendung und der vorrangigen Nutzung erneuerbarer Energien zu sehen. Daraus leitet sich auch das Motto des Vereins ab: weniger (verbrauchen), besser (nutzen) und anders (erzeugen).

Die Geschäftsstelle, welche im Oktober 2008 eröffnet wurde, ist dabei Anlaufstelle für alle politischen und gesellschaftlichen Schichten des Landkreises Amberg-Sulzbach. Aufgabenbereiche der Geschäftsstelle sind dabei u.a. die Information und Beratung, die Vernetzung von Akteuren, die Förderung des Erfahrungsaustausches, Planung und Durchführung von Informationsveranstaltungen, Öffentlichkeitsarbeit, etc. Zusätzlich bietet das ZEN durch die breite Vernetzung mit regionalen Experten in allen LK-Kommunen Projekte wie z.B. Energie-Erstberatungen für die LK-Bürger an, die dank der Förderung durch den Landkreis Amberg-Sulzbach kostenlos durchgeführt werden können. Weitere Projekte sind z.B. der Stromspar-/Energiespar-Check, die Grüne Hausnummer, Thermografie-Aktionen, Reparatur Cafés, Energietagen an Schulen, Herausgabe und Verbreitung von Informationsbroschüren u.v.m. 

Von der Tätigkeit des ZEN, das seit Februar 2015 durch die Anstellung einer Klimaschutzkoordinatorin durch den Landkreis, fachlich aufgewertet wurde, profitieren zum einen die Wirtschaft (durch regionale Wertschöpfung), das Handwerk (durch Schaffung neuer Arbeitsplätze), die Verbraucher (durch Senkung der Energiekosten) und die Umwelt (durch eine nachhaltige Schadstoffentlastung).

Projekte

Das Zentrum für erneuerbare Energien und Nachhaltigkeit initiiert stets Projekte, um den Umwelt- und Klimaschutz sowie die Nachhaltigkeit im Landkreis Amberg-Sulzbach voranzubringen.

Eine Beschreibung der derzeit laufenden Projekte sehen Sie auf den Folgeseiten.

Aktuelles

Veröffentlicht am

Veröffentlicht am

Veröffentlicht am

Veröffentlicht am

Veröffentlicht am

  August 2017 September 2017 >
Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
 
 
Montag, 08.01.2018
Samstag, 20.01.2018

Kontakt unter: Tel.: 09661|510 192 oder E-Mail: Juz.Haengematte@sulzbach-rosenberg.de

Mittwoch, 24.01.2018


Teil II - Photovoltaik und Einkommenssteuer

Wer eine Photovoltaik auf seinem Hausdach installiert, leistet einen wertvollen Beitrag zur umweltfreundlichen Stromerzeugung. Allerdings sind auch einige grundsätzliche Entscheidungen gegenüber dem Finanzamt und dem Netzbetreiber zur treffen. Damit das ohne Probleme ganz einfach gelingt, gibt der Solarenergie-Förderverein praxisnahe Hilfen. Der zweiteilige Kurs richtet sich ausschließlich an Privatpersonen, die bisher nicht unternehmerisch tätig waren, mit neuen oder geplanten PV-Anlagen unter 10 kWp auf dem eigenen Dach. An Hand eines konkreten Beispiels wird die „Hilfe zu PV-Anlagen“ des bayerischen Landesamts für Steuern erläutert, so dass man in der Lage ist, entsprechende Steuererklärungen selber anfertigen zu können.

Inhalte

- Anlage G der Einkommenssteuererklärung
- Erläuterung der Gewinnermittlung mit Betriebseinnahmen und Betriebsausgaben
- Berechnung der Selbstkosten für den Eigenverbrauch
- Regelungen bei Photovoltaik mit Stromspeicher
- Photovoltaik ohne Finanzamt

Die Teilnehmerzahl ist auf 10 Personen begrenzt. Gebührenpflichtig! Weitere Infos auch unter www.solarverein-amberg.de. Anmeldung: VHS Landkreis Amberg-Sulzbach, Obere Gartenstraße 3, 92237 Sulzbach-Rosenberg, Tel.: 09661-80294 oder www.vhs-as.de

Donnerstag, 25.01.2018

Da die Zinsen zurzeit für Sparer sehr niedrig sind, suchen viele Bürger eine Alternative zur Geldanlage.  Es ist bekannt, dass die Nutzung erneuerbarer Energien immer wichtiger wird und ein Zweig davon ist die Sonnenenergie. Allerdings müssen verschiedene Kostenfaktoren für die Installation einer Photovoltaikanlage als Einnahmequelle bedacht werden. Michael Vogtmann von der Deutschen Gesellschaft für Sonnenenergie, Landesverband Franken e.V. zeigt am Donnerstag, den 25.01.2018 um 19 Uhr im Gasthaus Kopf auf, wie sich PV-(Speicher) Anlagen rechnen, ein attraktives Zusatzeinkommen sein können mit dem automatisch CO² eingespart wird.

Die Teilnahme ist gebührenfrei!

Referent: Michael Vogtmann (DGS Franken)

Montag, 05.02.2018

Steigende Strompreise? Energiewende? Immer mehr Bürgerinnen und Bürger möchten Energie selber erzeugen und planen die Installation einer Solaranlage auf dem Hausdach. Ist die Photovoltaik und die Eigennutzung von Solarstrom zu empfehlen? Lohnen sich Sonnenkollektoren für heißes Wasser und die Heizung? Fragen rund um die Solarenergie und die erneuerbaren Energien werden in einem Informationsgespräch beantwortet, zu dem der Solarenergie - Förderverein herzlich einlädt!

Leitung: Franz Bleicher. Weitere Infos unter www.solarverein-amberg.de

Mittwoch, 07.02.2018

Die Veranstaltung richtet sich an alle, die sich schwer tun eine Wohnung zu finden und zu halten. Zudem sind auch Vermieter zur Veranstaltung in die Volkshochschule eingeladen und es wird diskutiert, wie sich Mieter auf dem Mietmarkt attraktiver machen können. Themenschwerpunkte sind z. B. wie ein Mietvertrag genau aufgebaut ist und was die Inhalte für den Mieter genau an Pflichten bedeuten. Was bei einer Hausordnung zu beachten ist und wie man als Mieter mit verschiedenen Problemlagen im Wohnverhältnis umgeht. Auch der seriöse Handlungsspielraum bei Zahlungsproblemen wird angesprochen. Rechtsanwalt Hr. Niebler klärt über Rechte und Pflichten der Mieter auf. Aber auch der richtige Umgang mit der Mietwohnung und der nachhaltige Umgang mit den Ressourcen ist elementar. Praktische Beispiele werden im Workshop-Charakter zu den ausgewählten Themenbereichen "Heizen und Lüften", "Energiesparen" und "Mülltrennung" verständlich und anschaulich gemacht.

Anhand von konkreten Beispielen und Handlungshinweisen. Experten vom ZEN (Karl-Heinz Hofbauer) erklären unter anderem den Stromsparcheck. Verdi Akdemir übersetzt und bringt praktische Beispiele, die auf dem schwierigen Wohnungsmarkt wichtig sind. Weiteres Infomaterial in verschiedenen Sprachen kommt vom Abfallwirtschaftsamt des Landkreises. Die Gesamtkoordination der Veranstaltung liegt bei der kommunalen Koordinierungsstelle von Bildungsangeboten.

Veranstalter: Bildungskoordinationsstelle Amberg-Sulzbach in Kooperation mit dem Zentrum für erneuerbare Energien und Nachhaltigkeit.

Anmeldung:

Landkreis-Volkshochschule, Bildungskoordination für Neuzugewanderte, Ulrike Zimmermann

Obere Gartenstraße 3, 92237 Sulzbach-Rosenberg

E-Mail: ulrike.zimmermann@vhs-as.de

Hier gewinnen alle: Umwelt, Landwirt und Verbraucher. Vortrag mit Biolandwirt Andreas Walz über eine eher unbekannte Möglichkeit, nachhaltiges Wirtschaften sehr direkt zu fördern.

Veranstalter: Bund Naturschutz in Bayern e.V. Kreisgruppe Amberg-Sulzbach.

Sonntag, 18.02.2018

Bienen sind für den Menschen nicht nur als Honiglieferanten wichtig. Ohne ihre Bestäubung würden Obstbäume keine Früchte tragen. Die Insekten und ihr sozialer Superorganismus sind für die Wissenschaft immer noch voller Rätsel. Aber seit Jahren ist vom weltweiten Bienensterben die Rede, ohne dass eine eindeutige Ursache dafür identifiziert werden konnte. Der Schweizer Filmemacher Markus Imhoof hat dieses Problem zur Ausgangsfrage seiner Dokumentation "More than Honey" gemacht, für die er um die ganze Welt gereist ist. Hier geht's zum Trailer.

Dienstag, 20.02.2018

Der Film erzählt die Geschichte der Kolumbianischen Dorfgemeinschaft Tamaquito. Damit Europa seine Energieversorgung sichern kann, soll das Dorf in den Wäldern Nordkolumbiens dem Kohletagebau El Cerrejón weichen, der größten Förderstätte der Welt. Die Indio- Dorfgemeinschaft kämpft um die Erhaltung ihrer Lebensform. „La Buena Vida“ – was ist das eigentlich? Dieser Film regt an, neu darüber nachzudenken: Was bedeutet das für mich, für dich, für die Menschen in Tamaquito? Dokumentarfilm CH/D 2015, 97 Min. Regie: Jens Schanze

Veröffentlicht am

Veröffentlicht am

Veröffentlicht am

Veröffentlicht am

Veröffentlicht am

Kontakt

Zentrum für erneuerbare Energien und Nachhaltigkeit
Hauptstraße 5
92266 Ensdorf

Telefon: (+49) 09624 | 90 36 46
Telefax: (+49) 09624 | 90 36 47
Email: zen@zen-ensdorf.de

 

Kontaktformular