Wir sind ZEN

Das Zentrum für Erneuerbare Energien und Nachhaltigkeit (kurz: ZEN) hat sich zum Leitbild gesetzt, durch unabhängigen und neutralen Einsatz zum Klimaschutz beizutragen. Dadurch soll die regionale Energieversorgung zukunftssicher und ressourcenschonender gestaltet werden.

Als eine wichtige Maßnahme sind dabei die Energieeinsparung und deren Effizienz bei gleichgerechter Energieanwendung und der vorrangigen Nutzung erneuerbarer Energien zu sehen. Daraus leitet sich auch das Motto des Vereins ab: weniger (verbrauchen), besser (nutzen) und anders (erzeugen).

Die Geschäftsstelle, welche im Oktober 2008 eröffnet wurde, ist dabei Anlaufstelle für alle politischen und gesellschaftlichen Schichten des Landkreises Amberg-Sulzbach. Aufgabenbereiche der Geschäftsstelle sind dabei u.a. die Information und Beratung, die Vernetzung von Akteuren, die Förderung des Erfahrungsaustausches, Planung und Durchführung von Informationsveranstaltungen, Öffentlichkeitsarbeit, etc. Zusätzlich bietet das ZEN durch die breite Vernetzung mit regionalen Experten in allen LK-Kommunen Projekte wie z.B. Energie-Erstberatungen für die LK-Bürger an, die dank der Förderung durch den Landkreis Amberg-Sulzbach kostenlos durchgeführt werden können. Weitere Projekte sind z.B. der Stromspar-/Energiespar-Check, die Grüne Hausnummer, Thermografie-Aktionen, Reparatur Cafés, Energietagen an Schulen, Herausgabe und Verbreitung von Informationsbroschüren u.v.m. 

Von der Tätigkeit des ZEN, das seit Februar 2015 durch die Anstellung einer Klimaschutzkoordinatorin durch den Landkreis, fachlich aufgewertet wurde, profitieren zum einen die Wirtschaft (durch regionale Wertschöpfung), das Handwerk (durch Schaffung neuer Arbeitsplätze), die Verbraucher (durch Senkung der Energiekosten) und die Umwelt (durch eine nachhaltige Schadstoffentlastung).

Projekte

Das Zentrum für erneuerbare Energien und Nachhaltigkeit initiiert stets Projekte, um den Umwelt- und Klimaschutz sowie die Nachhaltigkeit im Landkreis Amberg-Sulzbach voranzubringen.

Eine Beschreibung der derzeit laufenden Projekte sehen Sie auf den Folgeseiten.

Aktuelles

Stand-by-Verbrauch von Elektrogeräten in der Schule und zu Hause

Start der landesweiten Kampagne zur Stromeinsparung „Stand-by-Verbrauch von Elektrogeräten in der Schule und zu Hause“ 

Veröffentlicht am

Die neue ZEN-Homepage ist da!

Für die Webseite des Zentrums für erneuerbare Energien und Nachhaltigkeit (ZEN e.V.) war es Zeit für einen Tapetenwechsel.

 

Veröffentlicht am

STROMSPARCHECK KOMMUNAL

Stromspar-Check im Umweltgutachten 2016.

Veröffentlicht am

Bild: ZEN

E-Mobilität 2017 ein großes Thema

Die Elektromobilität wird heuer ein großes Thema im Amberg-Sulzbacher Land.

Veröffentlicht am

Bild: ZEN

Erneuerbare Energien im Landkreis Amberg-Sulzbach

Ist die Luft raus beim Thema Windkraftanlagen im Landkreis?

Veröffentlicht am

ERASMUS+

Integration Through Sustainable Lifestyle

Veröffentlicht am

  Januar 2017 Februar 2017 >
Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
 
 
 
 
 
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
 
 
 
 
Samstag, 28.01.2017

Zukunftsakademie – Lernen global

Vortragsreihe

Denn wer nicht handelt, überlässt den anderen die Initiative. Und ob die für globale soziale und ökologische Nachhaltigkeit sorgen, wäre zu klären. Eingeladen sind alle Interessierten, die die globale soziale und ökologische Schieflage nicht hinnehmen wollen. In jeweils 45- minütigen Präsentationen werden diese Themen geboten:

  • Die Kernprobleme des globalen Wandels.
  • Stecken wir in einer Flüchtlingskrise?
  • Der ökologische Fußabdruck.

Reparatur Café

Reparatur von Spielsachen, Kleinmöbeln, Fahrrädern, Elektro-/Elektronikartikeln, Textilien, Upcycling von Holzpaletten (Palettenmöbel). Wir bräuchten hierfür noch gebrauchte Blech-, Alu-, .. - Winkel. Wenn jemand was davon zu Hause herumliegen hat und nicht mehr benötigt: bitte um kurze Info.

Büchern (Kunstwerke), Jeans- und Stoffresten (Organisationsbretter, -kissen und (Schlüssel-)Anhänger  Hierfür zur Veranstaltung bitte alte Hosen, Jacken, Jeans, Jeansjacken, Jeansreste, Stoffreste und wenn möglich zusätzlich alte Haken, Klemmhalter, Knöpfe, Gardinen-/Schlüsselringe, Hosenträgerklemmen, Bänder, Borten, Schleifen, weiches Verziermaterial, Kissenfüllung alte Schlüsselringe, Knöpfe usw. mitbringen.

Kontakt unter: Tel.: 09661|510 192 oder E-Mail: Juz.Haengematte@sulzbach-rosenberg.de

Donnerstag, 02.02.2017

Energieberatung

Anmeldung zur kostenlosen Energieberatung unter 09624|90 36 46 oder zen@zen-ensdorf.de.

Was heißt schon alt?

Auftaktveranstaltung mit Podiumsdiskussion

„Was heißt schon alt?“ fragt die Wanderausstellung des Bundesfamilienministeriums, welche der Landkreis Amberg-Sulzbach in Zusammenarbeit mit der Stadt Amberg, dem Seniorenmosaik Naturpark Hirschwald e.V. und der AOVE-Koordinationsstelle „Alt werden zu Hause“ vom 30. Januar bis 17. Februar 2017 im Foyer vor dem König-Ruprecht-Saal des Landratsamts ins Foyer des Landratsamts holt. Zur Auftaktveranstaltung mit Podiumsdiskussion werden hochkarätige Fachreferenten aus Politik, Wissenschaft, Bauwesen, Gesundheit und Arbeitswelt erwartet.

Montag, 06.02.2017

Solarenergie im Gespräch

Solarstrom vom Hausdach

Für alle, die umweltfreundlichen Strom auf ihrem Hausdach selbst erzeugen und nutzen möchten. Ein unabhängiger Solarfachberater zeigt firmenneutral auf, wie es technisch und finanziell vorteilhaft gelingt. Der Vortrag findet im Rahmen von Solarenergie im Gespräch unter Leitung von Franz Bleicher statt. Dabei geht es um Fragen zur Solarenergie, auf die erfahrene Solarakteure eingehen.
Referent: Lorenz Hirsch, Solarenergie-Förderverein

Anmeldung unter info@solarverein-amberg.de oder Tel.: 09621/320057 AB

Mittwoch, 08.02.2017

Altersgerechtes Wohnen

Informationsveranstaltung

Die Gemeinde Kastl lädt in Kooperation mit dem Zentrum für erneuerbare Energien und Nachhaltigkeit (ZEN) zum Vortrag „Altergerechtes Wohnen“ Energieberater Benjamin Standecker (M. Eng.) erläutert die verschiedenen Aspekte zum barrierefreien wohnen, altersgerechten Umbauten bzw. Renovierung und die finanziellen Fördermöglichkeiten. Im Anschluss daran informiert Karl-Heinz Hofbauer (Zentrum für erneuerbare Energien und Nachhaltigkeit) zu den Möglichkeiten der Kosteneinsparung durch den „Energie-Spar-Check“.

Die Veranstaltung ist kostenfrei! Eine Anmeldungen nicht erforderlich.

Samstag, 11.02.2017

Dranbleiben – Deine Energiewende

„Global denken – lokal handeln“: Unter diesem Motto stand 1992 die UN-Deklaration, die unter dem Namen „Agenda 21“ bekannt wurde. Unter diesem Motto stehen auch die Energiewende und die Klimaschutzpolitik. Wie anders sollte Klimaschutz gelingen, wenn nicht in jeder Gemeinde gehandelt wird? Eine Energieversorgung mit Erneuerbaren Energien ist nur dezentral möglich, denn erneuerbare Energiequellen brauchen Flächen.

Die Große Koalition in Berlin und die Bayerische Staatsregierung bremsen die Energiewende in vielfältiger Weise. Das schadet unserer Zukunft und schwächt langfristig unsere Wirtschaft. Wir Grüne bleiben dran. Bei dem regionalen Energiekongress in Schwandorf wollen wir die beiden Themen Wärme und Strom in den Mittelpunkt stellen. Besonders wichtig ist uns dabei, positive Ansätze aus der Oberpfalz zu zeigen und zu diskutieren, wie die Energiewende auch unter widrigen Umständen weiter vorangebracht werden kann.

Montag, 13.02.2017

Jahreshauptversammlung des ZEN FV e.V

[Interne Veranstaltung]

Dienstag, 21.02.2017

Population Boom

Filmreihe - Globales Zukunftskino - Kino für Herz und Hirn

Population Boom ist eine optimistische Dokumentation von Werner Boote (Plastic Planet) über den Bevölkerungsboom und was er wirklich für Folgen haben könnte.

Wir alle haben das Horrorszenario vor Augen, das mit einer Überbevölkerung verbunden ist: Knappe Ressourcen, sich türmen-de Müllberge, Ausbeutung des Planeten – und womöglich sogar noch mehr Kriege. Dieses Bild existiert bereits seit dem 18. Jahrhundert und wird durch die Medien bestärkt. Doch was ist wirklich dran an dieser Voraussage? Wer hat etwaige Prognosen aufgestellt – und sind sie wirklich realistisch? Wer ist eigentlich “Zuviel” auf unserem Planeten? Dokumentarfilmer Werner Boote will der Wahrheit über unseren Bevölkerungsboom auf den Grund gehen. 

Donnerstag, 02.03.2017

Energieberatung

Anmeldung zur kostenlosen Energieberatung unter 09624|90 36 46 oder zen@zen-ensdorf.de.

Stand-by-Verbrauch

Veröffentlicht am

Kontakt

Zentrum für erneuerbare Energien und Nachhaltigkeit
Hauptstraße 5
92266 Ensdorf

Telefon: (+49) 09624 | 90 36 46
Telefax: (+49) 09624 | 90 36 47
Email: zen @ zen-ensdorf.de

Gerhard Kopf
Katharina List

Kontaktformular